top of page

Do-it-yourself: Aufgussmischungen selbst herstellen

Aufgussmischungen findet man im Fachhandel in unzähligen Varianten und zu allen denkbaren Verwendungszwecken: entspannungsfördernd, erkältungslindernd und für einen gesunden Schlaf. Um den Aufguss ganz auf die individuellen Bedürfnisse zuzuschneiden und dabei gleich noch etwas für den eigenen ökologischen Fussabdruck zu tun, können die Mischungen aber auch ganz einfach selbst hergestellt werden; aus natürlichen Zutaten und in den eigenen vier Wänden.


Löyly – die Seele der Sauna

Darin sind sich alle Finnen einig: Der Aufguss, im Finnischen löyly, ist der Höhepunkt eines Saunaganges. Damit der Aufguss auch in Ihrer Heimsauna zum Wellness-Höhepunkt wird, ist die passende Aufgussmischung gefragt. Diese können Sie entweder über den Fachhandel, in Apotheken oder Drogerien erwerben – oder selbst herstellen. Letztere Variante bringt einige Vorteile mit sich: Sie können selbst entscheiden, welche Düfte Sie in Ihren Aufguss mischen und in welchem Verhältnis die einzelnen Zutaten zueinanderstehen. Und insbesondere wenn Sie frische Kräuter verwenden, tun Sie dabei auch der Umwelt etwas Gutes.


Zutaten für Ihren Aufguss

Neben der Basis Wasser lassen sich drei Grundzutaten für den Saunaaufguss unterscheiden. Sie können Ihre Mischung entweder aus Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen, aus Pflanzensuden oder aus Kräutern und Gewürzen herstellen, die Sie sowohl frisch als auch getrocknet verwenden können.


Ätherische Öle und andere Pflanzenextrakte sowie getrocknete Kräuter und Gewürze sind in Drogerien und Apotheken erhältlich, getrocknete Zweige für Sude können über den Fachhandel bestellt werden. Wer seinen Aufguss ganz selbst machen möchte, verwendet Pflanzensude oder Kräuter von selbst gesammelten Pflanzen. Dabei sollten Sie unbedingt sicherstellen, dass Sie nur Pflanzen sammeln, die nicht mit Pflanzenschutzmittel in Kontakt gekommen sind!


Geeignete Sauna-Kräuter

Grundsätzlich sind Ihren Duftkreationen keine Grenzen gesetzt, solange die Pflanzen keine Giftstoffe enthalten. Einige Kräuter und Zweige eignen sich allerdings nicht nur wegen ihres Aromas, sondern auch wegen ihrer gesundheitlichen Wirkungen besonders als Zutaten für Ihre Aufgussmischung:


  • Eukalyptus lindert leichte Erkältungssymptome. Die Pflanze wirkt beruhigend auf Schleimhäute und hilft, die lästige verstopfte Nase wieder zu lösen. (Sollten Sie an einer starken Erkältung und sogar Fieber leiden, sollten Sie jedoch besser ein paar Tage auf den Saunagang verzichten.)

  • Ebenfalls schleimlösend wirkt die Latschenkiefer. Zweige dieser Pflanze wirken zusätzlich gegen Viren, Bakterien und andere Keime.

  • Pfefferminze hilft im Kampf gegen die Alltagsmüdigkeit. Das erfrischende Kraut belebt die Sinne und erfrischt den Geist.

  • Wenn Sie unter einer Entzündung leiden, bietet sich Kamille an. Auch bei Hautentzündungen zeigt das Kamillenkraut Wirkung und kann dadurch gegen Mitesser und andere Hautunreinheiten eingesetzt werden.

  • Selbst gewöhnliche Küchenkräuter eignen sich als Zutaten für Ihren Aufguss: Rosmarin und Thymian wirken sich positiv auf unsere Stimmung aus und können somit gegen schlechte Laune in der dunklen Jahreszeit verwendet werden.


Die richtige Mischung macht’s

Egal ob Sie Ihren Aufguss aus ätherischen Ölen, Kräutern oder Pflanzensuden herstellen: Die Grund- und Hauptzutat ist Wasser. Insbesondere ätherische Öle sollten immer gut verdünnt werden. Reine Öle bergen ein grosses Gefahrenpotenzial, da sie entzündlich sind; beim Kontakt mit den heissen Saunasteinen könnten sie im schlimmsten Fall ein Feuer entfachen. Zu hoch konzentrierte Öle wiederum stellen ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsrisiko dar, indem sie Atemwege und Schleimhäute reizen und zu Kopfschmerzen oder Schwindelanfällen führen können.


Aufgussrezepte

Im Folgenden werden einige Rezepte für Aufgussmischungen vorgestellt, die Sie für Ihre Sauna zuhause ausprobieren können. Bei den Rezeptideen handelt es sich um einfache Grundrezepte; diese können Sie nach Belieben ausweiten und so ganz individuelle Dufterlebnisse kreieren.


Tiefenentspannt mit Lavendel, Kamille und Co

Verstärken Sie die entspannende Wirkung der Sauna mit passenden Aufgussmischungen, beispielsweise aus Lavendel und Kamille. Kombinieren Sie dazu vier Tropfen Lavendelöl mit der gleichen Menge an Kamillenöl und verdünnen Sie die Mischung mit einem Liter Wasser. Statt Kamillenöl kann auch Sandelholz verwendet werden, dieses sollte allerdings im Mischverhältnis 3:1 stehen (sprich sechs Tropfen Lavendelöl und zwei Tropfen Sandelholz). Als zusätzliche Duftstoffe kann ein Sud aus Zitrusfrüchten hinzugefügt werden.


Stimmungsaufheller

Kaum werden die Tage wieder kürzer und dunkler geht es auch mit der Stimmung bergab. Gegen Winterdepressionen (oder einfach nur schlechte Laune) helfen belebende Zitrusfrüchte. Wer seinen Aufguss aus ätherischen Ölen herstellen möchte, kann hier zu Orangen- und Grapefruitöl greifen. Vier Tropfen Orangenöl mit drei Tropfen Grapefruitöl und zwei Tropfen Lavendelöl auf zwei Liter Wasser können wahre Wunder wirken.


Als Alternative kann der Aufguss auch aus einem Sud hergestellt werden: Einfach frisch gepressten Saft aus Mandarinen, Orangen, Zitronen und Grapefruit mit heissem Wasser übergiessen und auskühlen lassen. Für den extra Muntermach-Kick kann die Mischung mit frisch geriebenem Ingwer und Minze kombiniert werden.


Befreite Atemwege

Eine Reihe an Kräutern und Extrakten zeigen gegen Erkältungssymptome Wirkung. Sude aus frisch gepflückter Pfefferminze, Minze und Eukalyptus befreien die Atemwege und lindern Beschwerden an den Schleimhäuten. Das Küchenkraut Thymian wirkt ebenfalls schleimlösend und unterstützt die Therapie von bakteriellen Erkrankungen. Um aus diesen Kräutern einen Aufguss herzustellen, werden sie mit heissem Wasser übergossen. Der erkaltete Sud kann dann in das Aufgusswasser gemischt werden.


Alternativ wirkt auch folgende Mischung aus ätherischen Ölen: Je drei Tropfen Rosmarinöl, Eukalyptusöl, Fichtennadelöl und Latschenkiefernöl werden in einem Liter Aufgusswasser verrührt und die Erkältungssymptome gehören der Vergangenheit an.






Quellen:

  • Beaumontbrown.de: Saunaaufguss aus Ölen und Kräutern selber machen: 3 einfache Saunarezepte.

  • Gartenhaus-gmbh.de: Die 10 besten Saunaaufguss Rezepte zum Nachmachen.

  • Naturseife-und-kosmetik.de: Saunaaufguss selber machen.

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page