top of page

Warum das Dampfbad so gesund ist

Das Dampfbad hat diverse gesundheitliche Vorteile: Erkältungserkrankungen können gemildert, Muskeln entspannt und Schmerzen in Gelenken gemindert werden. Kurzum: Das Dampfbad wirkt wahre Wunder für die Gesundheit – und das ganz ohne Nebenwirkungen. Der folgende Artikel zeigt, wo und warum der Gang in das Dampfbad die Gesundheit unterstützt.


Gestärktes Immunsystem

Temperaturschwankungen trainieren unser Abwehrsystem: Der Wechsel von warm auf kalt und wieder zurück veranlasst unseren Körper, die Immunabwehr zu stärken, sodass wir beim nächsten Kontakt mit Krankheitserregern schneller und effektiver reagieren können. Als Folge davon sind wir seltener krank; und sollte es uns doch einmal erwischen, stecken wir die Krankheit besser weg. Nach dem Besuch des heissen Dampfbades wird deshalb eine kalte Dusche angeraten, ehe die nächste Runde im Dampfbad erfolgt.


Therapie bei Erkältungen

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Erkältungen und andere leichte Atemwegserkrankungen häufig. Beheizte Räume trocknen die Schleimhäute aus und schaffen dadurch Viren und anderen Krankheitserregern eine Eintrittspforte in den Körper. Ein bewährtes Hausmittel zur Therapie der zwar ungefährlichen, aber lästigen, Erkältung ist das Dampfbad: Der Dampf in der Luft befeuchtet die gereizten Schleimhäute und lindert dadurch Schmerzen, zusätzlich wird das Risiko für Entzündung gemindert und man wird schneller wieder gesund. Noch effektiver wird die Kur im Dampfbad mit den richtigen ätherischen Ölen. Eukalyptus, Zitrone, Thymian und Lavendel sind bewährte Öle zur Bekämpfung von Erkältungskrankheiten.


Optimale Regeneration nach dem Sport

Übertreibt man es beim Sport, kann es schnell zu Muskelkater kommen. Dabei handelt es sich um kleinste Verletzungen im Muskelgewebe, die zu schmerzhaften Entzündungen führen. Schlimm ist der Muskelkater nicht, dennoch sind die Schmerzen unangenehm und begleiten einem in der Regel für zwei bis drei Tage. Um die Regeneration der Muskeln zu unterstützen und den Muskelkater schneller abheilen zu lassen, empfiehlt sich ein Dampfbad direkt nach dem Sport. Die feuchte Wärme eignet sich optimal zur Behandlung der beanspruchten Muskulatur, sodass der Muskelkater am Tag danach deutlich weniger schmerzhaft ausfällt – und auch schneller wieder weg ist.


Total entspannt

Nicht nur nach dem Sport wirkt sich das Dampfbad positiv auf die Muskulatur aus; der regelmässige Besuch des Dampfbades hilft auch dabei, verspannte Muskeln zu lösen. Durch die sanfte und feuchte Wärme im Dampfbad wird die Durchblutung in der Muskulatur angeregt, verkrampfte und verspannte Muskeln werden dadurch wieder gelockert. Noch effektiver wird die Entspannung mit einer zusätzlichen Massage danach.


Porentief reine Haut

Der regelmässige Gang ins Dampfbad lässt Ihre Haut nach kurzer Zeit wieder strahlend frisch und rein aussehen! Der Wasserdampf fördert nämlich die Durchblutung der Haut und damit ihre Regenerationsfähigkeit. Gleichzeitig regt der Dampf das Schwitzen an, sodass Schadstoffe ausgeschwitzt werden können. Schliesslich öffnet die Wärme des Dampfbades die Poren, sodass die Haut gründlich gereinigt werden kann und Bakterien, die zur Entstehung von Pickeln beitragen, entfernt werden können.


Damit die Hautreinigung im Dampfbad optimal wirkt, sollte vorher unbedingt mit klarem Wasser geduscht werden. Parfum-, Crème- und Makeup-Reste, die die Poren verstopfen könnten, werden dadurch entfernt und die Haut somit auf die Wirkung des Bades vorbereitet. Nach der Behandlung im Dampfbad können reichhaltige Pflegeprodukte aufgetragen werden, die die Haut zusätzlich gesund und geschmeidig werden lässt.


Den Blutdruck senken

Ein zu hoher Blutdruck kann verschiedenste Krankheiten begünstigen und dadurch schliesslich zu Herzinfarkten, Hirnschlägen oder Demenz führen. In der Schweiz ist jede vierte erwachsene Person davon betroffen; da der hohe Blutdruck allerdings in der Regel lange unbemerkt bleibt, wissen nur ein Bruchteil der Betroffenen davon.


Der Besuch des Dampfbades kann helfen, dem erhöhten Blutdruck entgegenzuwirken. Zwar blieb der Nutzen des Dampfbades lange unerforscht, eine neue Studie aus Indien zeigt jedoch, dass sich das Bad im warmen Dampf positiv auf den Blutdruck in Ruhe auswirken kann. So zeigten Probanden nach dem Dampfbad eine signifikante Reduktion des Blutdruckes im Gegensatz zur Kontrollgruppe, die kein Dampfbad besucht hat.


Sanfte Stressbekämpfung

Wie ein zu hoher Bluthochdruck nimmt auch chronischer Stress in unserer Gesellschaft stetig zu. Grund sind unter anderem der höhere Druck an Schulen und am Arbeitsplatz, die dauernde Erreichbarkeit durch Smartphones und die allgemeine Reizüberflutung durch omnipräsente Werbung und die sozialen Medien. Der persönliche Entspannungsmoment im Dampfbad kann hier Abhilfe schaffen. So konnte im Rahmen einer Studie aus Russland gezeigt werden, dass der Besuch des Dampfbades die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol mindert. Das Resultat: Das Stressempfinden nimmt ab und wir fühlen uns nach dem Dampfbad deutlich entspannter.






Quellen:

  • Avogel.ch: Dampfinhalationen: Heilende Dämpfe.

  • Gündling, Andrea (2013): Aromatherapie bei Erkältungen.

  • Helsana.ch: Muskelkater: die wichtigsten Fakten.

  • Hirslanden.ch: Hoher Blutdruck.

  • Kahl-Scholz, Martina (2021): Muskelverspannungen. In: Symptome als Wegweiser.

  • Makeupradierer.com: Gesichtsdampfbad für porentief reine Haut.

  • Pandiaraja, M.; Vanitha, A.; Maheshkumar, K.; Venugopal, V.; Poonguzhali, S.; Radhika, L.; Manavalan, N. (2021): Effect of the steam bath on resting cardiovascular parameters in healthy volunteers.

  • Panov, S. F.; Pleshakov, A. A. (2011): Effect of steam bath on gastric secrection and some endocrine changes of athlete-fighters.

  • Petrofsky, Jerrold; Berk, Lee; Bains, Gurinder; Khowailed, Iman Akef; Hui, Timothy; Granado, Michael; Laymon, Mike; Lee, Haneul (2013): Moist Heat or Dry Heat for Delayed Onset Muscle Soreness.

79 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page