top of page

Akustisch entspannen – Musik und Naturgeräusche in der Sauna

Dem Alltagsstress entfliehen und einfach mal abschalten – für viele ein Hauptgrund für einen Besuch in der Sauna. Noch entspannter sauniert wird mit der passenden Musik- oder Geräuschkulisse. Denn: die akustischen Reize nehmen Einfluss auf unsere Emotionen und damit auch auf unser Wohlbefinden.


Wie sich Musik auf unsere Emotionen auswirkt

In der Emotionspsychologie ist bereits seit längerem bekannt, dass sich Musik auf unsere Gefühle auswirken kann; sie kann Auslöser sein für Emotionen oder bereits vorhandene Gefühlslagen verstärken. Diese Wirkung der Musik wird beispielsweise in der Filmindustrie rege genutzt um uns traurige Szenen näher gehen oder bei Verfolgungsfahrten im Actionfilm mitfiebern zu lassen.

Warum Musik einen so starken Einfluss auf unser Gefühlsleben nehmen kann, ist wissenschaftlich noch nicht abschliessend geklärt. Als erwiesen gilt, dass das Hören besonders emotionaler Musik unter anderem das Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert und zur Ausschüttung des Glückshormons Dopamin führt. Es spielt allerdings eine grosse Rolle, um was für Musik es sich dabei handelt. Denn Musik, die uns nicht gefällt, hat einen gegenteiligen Effekt: Sie aktiviert das Angstzentrum.


Dank Musik besser entspannen

Musik kann aber nicht nur unsere Emotionen beeinflussen, sondern hilft uns auch, im Alltag Stress abzubauen. Eine Studie der Universität Marburg konnte zeigen, dass regelmässiges Hören von Musik aktiv dazu beitragen kann, das Stresslevel zu reduzieren. Zusätzlich erhöht wurde dieser Effekt, wenn besonders entspannende und ruhige Musik gehört wurde.


Es reicht allerdings nicht aus, sich im Hintergrund mit Musik beschallen zu lassen, um das Stresslevel nachhaltig zu senken: Noch wichtiger als der Akt des Musikhörens ist laut Studie nämlich der Kontext, in welchem Musik gehört wird. Wer sich also bewusst Zeit nimmt, mit Musik zu entspannen, hat deutlich höhere Chancen auf einen spürbaren Stressabbau.


Welche Musik eignet sich?

Grundsätzlich ist es vor allem eine Frage des eigenen Geschmackes, welche Art der Musik sich für die persönliche Entspannung eignet. Wer schnelle und harte Metal-Riffs bevorzugt, kann dazu genauso entspannen, wie zu buddhistischen Klostergesängen. Nichtsdestotrotz gibt es einige Merkmale in der Musik, die uns die Entspannung auch unbewusst erleichtern. So eignet sich beispielsweise Instrumentalmusik besser als Musik mit Gesang. Und auch das Tempo der Musik spielt eine Rolle; Stücke, die bei einem Tempo von 60 bis 80 Schlägen pro Minute gespielt werden, wirken entspannender als schnellere oder langsamere – denn sie entsprechen in etwa dem Rhythmus unseres Herzschlages. Speziell für Meditation komponierte Musik entspricht in der Regel diesen beiden Kriterien und sollte sich deshalb besonders gut für den individuellen Entspannungsmoment eignen.


Beruhigendes Meeresrauschen

Neben ruhiger Musik können auch Naturgeräusche dazu beitragen, dass wir uns entspannter fühlen. Natürliche Klänge wie das Rascheln der Blätter im Wind, Meeresrauschen oder Vogelgezwitscher fördern den Abbau von Stresshormonen, lassen unseren Herzschlag langsamer werden und beeinflussen die Hirnaktivität. So helfen uns natürliche Geräusche, das sogenannte Grundeinstellungsnetzwerk zu aktivieren – eine Hirnregion, die mit Entspannung assoziiert wird und uns dabei unterstützt, unsere Gedanken treiben zu lassen.


Doppelte Entspannung: Geräuschkulisse in der Sauna

In der Sauna als Ort der Entspannung kann das Potenzial von Entspannungsmusik und beruhigenden Naturgeräuschen voll ausgeschöpft werden. Schliessen Sie die Augen, lehnen Sie sich zurück, geniessen Sie die wohlige Wärme – und lassen Sie sich ganz bewusst auf die Wirkung der Geräuschkulisse ein.


Die passenden Lautsprecher für Ihre Eigenheimsauna

Um in der Sauna entspannt musikhören zu können, empfehlen sich eingebaute Lautsprecher. Neben hoher Klangqualität sollten die Lautsprecher dabei vor allem eines aufweisen: eine hohe Hitzebeständigkeit. Informieren Sie sich deshalb unbedingt darüber, bei welchen Temperaturen die Lautsprecher noch funktionstüchtig sind. Als Richtwert wird die Schwelle von 110 Grad genannt – alle Modelle, die darunter liegen, könnten bei ausgedehnteren Saunagängen Schaden nehmen.

Selbst wenn Sie in der Regel bei geringer Luftfeuchtigkeit saunieren, lohnt sich die Anschaffung von zumindest spritzwassergeschützten Lautsprechern. Gerade wenn Sie einen Aufguss durchführen, könnte der Wasserdampf sonst in das Gehäuse eindringen. Saunieren Sie häufig bei hoher Luftfeuchtigkeit oder wollen Sie die entspannende Geräuschkulisse auch im Dampfbad geniessen, sollten die Lautsprecher vollständig wasserfest sein.


Wenn Sie auf den Genuss von Entspannungsmusik auch in öffentlichen Saunas nicht verzichten möchten, sind wasserfeste und hitzebeständige Kopfhörer eine Option. Allerdings sind viele der erhältlichen Modelle relativ teuer bei vergleichsweise eher bescheidener Musikqualität.





Quellen:

  • Altenmüller, Gerhardt & Bernatzky, Günther (2015): Musik als Auslöser starker Emotionen.

  • Geo.de: Darum wirken Naturgeräusche so entspannend.

  • Linnemann, A., Ditzen, B., Strahler, J., Doerr, J. M., & Nater, U. M. (2015). Music listening as a means of stress reduction in daily life.

  • Ruhigatmen.at: Entspannung durch Musik.

  • Saunazeit.com: Entspannung mit Musik in der Sauna.

  • Schmidt-Atzert, Lothar (1982): Emotionspsychologie und Musik.

9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page